DJK rockt Deutsche Meisterschaften

MW 2016, Allgemein, Badminton, Deutsche Meisterschaften O35-O75 2016, Deutsche Meisterschaften O35-O75 2017, Meisterschaften O19, Meisterschaften O35-O75, Senioren

Teile diesen Beitrag!

UPDATE 13. MAI 2016

Eindrücke der Deutschen Meisterschaften O35-O75 2016 sind nun in unserer Bildergalerie zu finden.

 

ORIGINALMELDUNG VOM 12. MAI 2016

YES, WE CAN!

Es ist vollbracht. Nachdem wir die Klingenhalle am späten Sonntagabend in den Ursprungszustand zurück versetzt hatten, wurden am Montag noch die letzten ausgeliehenen Sachen zurück gebracht. Nach rund 600 Spielen standen in den 9 Altersklassen O35-O75 im Einzel, Doppel und Mixed die Sieger und Platzierten fest.
Wir hatten uns im Vorfeld viel vorgenommen und es war noch nicht perfekt, aber wir können zufrieden und vor allem auch stolz darauf sein, was wir in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben. Bis auf die Spielstands-Anzeigen lief es im Großen und Ganzen reibungslos. Der Zeitplan wurde eingehalten, eine gute Versorgung in der Cafeteria war jederzeit gegeben und bei allem Stress haben wir nicht den Kopf verloren, sondern uns stets als freundliche Gastgeber präsentiert.

 

ZUM SPORTLICHEN ABSCHNEIDEN

Für die Spieler der DJK reichte es leider nicht für eine Treppchen-Platzierung. Bis ins Viertelfinale schaffte es Katrin Dültgen im Damendoppel O50 mit Ihrer Partnerin Marianne Küller (Witzhelden). Dort war gegen die späteren Siegerinnen dann leider Endstation. Oliver Binus kam im Einzel nicht über die erste Runde hinaus und musste im Doppel an der Seite von Martin Brameyer im Achtelfinale die Segel streichen. Für Detlef Scholz war im Herrendoppel O45 (mit Michael Croll/WMTV) und Mixed O50 (mit Katrin Dültgen) leider schon in der ersten Runde Endstation. Immerhin konnten sich zwei ehemalige DJKler in die Siegerlisten eintragen. Frank Hochstrate (Wesel) kam im Herrendoppel O45 auf Platz 3, Benjamin Wanhoff (Gladbeck) schaffte es im Mixed mit Ehefrau Kathrin auf Platz 2 und im Einzel auf Platz 3.

Aus lokaler Solinger/Witzheldener Sicht gab es dafür einige Platzierungen auf den Medaillenrängen:

  • HD O75 – 3. Wilhelm Schmitz (TV Witzhelden)Dieter Fränzel (SV Bergstedt)
  • HE O70 – 2. Peter Honnen (Witzhelden)
  • MX O65 – 3. Günter Prenzel (Witzhelden)/Christine Krüll (Bensheim)
  • HD O65 – 3. Claus-Peter Lienig+Günter Prenzel (beide Witzhelden)
  • HE O65 – 2. Claus Peter Lienig (Witzhelden)
  • HD O60 – 1. Ulrich Handschumacher (Witzhelden)/Michael Budczinski (Krefeld)
  • MX O55 – 2. Ulrich Handschumacher (Witzhelden)/Brigitte Holtmann (Oeynhausen)
  • DE O45 – 3. Kerstin Wenk (STC)

Insgesamt gab es 16 Spieler, die sich gleich zwei Deutsche Meistertitel sichern konnten, aber mit Heidi Bender (Pulheim) nur eine Spielerin, die am Sonntag als einzige dreifache Deutsche Meisterin die Heimreise antreten konnte. Eine großartige Leistung.

Unser Dank gilt dem gesamten Team, denn jeder, der dabei war, hat ein Stück zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen. Allerdings möchten wir stellvertretend einzelne Personen besonders hervorheben. Das ist auf der einen Seite unsere Cafeteria Crew mit Antje, Leonie, Silke, René und Patrycja (und Familie), die sich mit viel Herzblut vor und während des Turniers in die Arbeit gestürzt haben und ohne deren Einsatz wir uns nicht so gut hätten präsentieren können.
Auf der anderen Seite sind es Christian und André, die neben dauerhafter Anwesenheit in der Klingenhalle an allen 4 Tagen, vor und nach dem Turnier Stunden um Stunden mit Fahrerei, Bau von Schiedsrichterstühlen, Erstellung der Homepage/des Plakats und Recherchen rund um das technische Equipment verbracht haben.

Zudem bedanken wir uns beim Deutschen Badminton Verband für das Vertrauen und die Unterstützung durch Vizepräsident Gerd Pigola und Referatsleiter O19 Bernd Mohaupt, sowie beim Präsidium des Badminton Landesverband NRW und Referatsleiter O19 Miles Eggers.
Nicht vergessen wollen wir bei unserem Dank Referee Momme Schröder, mit dem die Zusammenarbeit hervorragend geklappt hat und Petra Schürkes-Schepping am Meeting-Point, die sich uns dort ehrenamtlich zur Verfügung stand.

Vielen Dank auch an Ernst Lauterjung, der sich um die Freigabe der Halle für den Turnierfreitag stark gemacht hat und unsere Partner, die uns ihre Unterstützung in jeglicher Form haben zukommen lassen. In alphabetischer Reihenfolge:

  • Badminton Sport Lövenich
  • Bäckerei Pompino
  • Biernath Fahrräder
  • Expert Schultes
  • Gebäudereinigung VA
  • Getränke Star Franz
  • Hausmeister-Team Klingenhalle
  • Metzgerei Kempen
  • Physio-Team
  • QIAGEN GmbH, R&S Druck
  • Sport- und Freizeitpark Ittertal
  • Stadtdienst Sport/Solinger Bädergesellschaft
  • Stadt-Sparkasse Solingen
  • STC Solingen
  • TV Refrath, TV Witzhelden
  • Wilkinson
  • Wirtschaftsförderung Solingen
  • Yonex

Auf der offiziellen Turnierhomepage sind nun auch die Fotos der Siegerehrungen veröffentlicht. Weitere Fotos von Spieler und Spielen werden noch in eine Bildergalerie hochgeladen, die in Kürze ebenfalls online gestellt wird.

Der Countdown läuft…noch 370 Tage…DM O35-O75 2017 in Solingen…
Welcome back.